Thews-Förderpreis 2005 für Markus Ritz

Markus Ritz, Jahrgang 1972, begann seine Praxistätigkeit als Masseur und med. Bademeister. Er erlangte eine hohe Professionalität an verschiedenen Kliniken und Massagepraxen. Weiterbildungen im Bereich Fußreflexzonentherapie und manueller Lymphdrainage, sowie eine Ausbildung als Rückenschullehrer runden seine Tätigkeitsbereiche ab.

Es folgte eine Ausbildung zum Heilpraktiker an den Deutschen Paracelsus Schulen mit abgeschlossener Prüfung zum Heilpraktiker im April 2004. Seit 2004 ist Herr Ritz in eigener Praxis tätig, mit Schwerpunkt Traditionelle Chinesische Medizin.

Spezialisierung im Bereich Akupunktur und Kampfsport. Fachfortbildungen in der TCM in den Bereichen:

  • Akupunktu
  • Schröpfen
  • Gua Sha
  • Tui Na–Massage

Seine therapeutischen Schwerpunkte liegen nicht nur in der Orthopädie, wie seine vorherige Ausbildung andeuten könnte. Herr Ritz hat sich insbesondere mit Randbereichen der chinesischen Medizin beschäftigt. So liegen ihm neben den orthopädischen Problemen besonders folgende Bereiche am Herzen:

  • Raucherentwöhnung
  • Gewichtsreduktion
  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Sprachstörungen / Sprachentwicklungsstörungen

Nicht der mainstream der TCM liegt im Vordergrund, sondern die therapeutischen Nischen. Als Fachbuchautor im Bereich der TCM verfasste Herr Ritz mehrere Arbeitsskripte und Bücher:

  • Qi – das Aktivpotential
  • Mit Haut und Haaren – Hauterkrankungen in der TCM
  • Kampfsport in der TCM
  • Feuersturm, Hitze in der TCM

Heute gibt Herr Ritz sein umfangreiches Wissen als beliebter Dozent auch international weiter. Herr Ritz schafft es komplizierte Sachverhalte einfach, aber dennoch eindeutig und prägnant zu definieren. Sowohl sein gesprochenes als auch sei geschriebenes Wort geben Aufschluss über die vielfältigen Möglichkeiten im Bereich der TCM. Er beherrscht die Kunst und die Kunst durchdringt ihn.

Downloads