Mehmet_yang Thews Förderpreis 2016

Mehmet Yangin wurde 1965 in der Türkei geboren. Er zog 1974 zu seinen Eltern nach Deutschland. Nach seinem Studien–Abschluss zum Diplom-Kaufmann im Jahre 2002 bemerkte er seine erstarkende Liebe zur Naturheilkunde, hier insbesondere zur TCM mit Schwerpunkt Akupunktur und dem Schröpfen. Über diverse Kanäle und Fortbildungen verschaffte er sich weiteren Zugang zu dieser jahrtausende alten Heilkunst die schließlich zur Heilpraktiker-Ausbildung führte.

Den Höhepunkt seiner Akupunkturkenntnisse fand er schließlich in der Akupunktur nach Thews und der Ohrakupunktur nach Thews, wodurch ihm neue Therapiewege erschlossen wurden.

Seine neu erworbenen Kenntnisse aus den Thews-Ausbildungen wendet er nun sehr erfolgreich in der Türkei in der Region Kappadokien an. Die vielfältigen Therapieansätze der Thews-Ausbildung kommen ihm bei vielfältigen gesundheitlichen Problemen der örtlichen Bevölkerung gerade richtig.

Neben der Akupunktur nach Thews finden weiterhin Behandlungen mit Schröpfen und Blutegeln statt. Schwerpunkte seiner Behandlungen sind Rückenschmerzen und rheumatische Probleme jeglicher Art. Auch hat sich die erfolgreiche Behandlung der Unfruchtbarkeit zu einem Schwerpunkt entwickelt.

Das Motto von Mehmet Yangin lautet: Nur wer mit Liebe behandelt, kann auch größere Erfolge feiern. Und wer sein Wissen nicht erweitert, bleibt stehen. So handelt Mehmet Yangin im Sinne von Franz Thews, Verbreitung der „Akupunktur nach Thews“ in der Türkei. Einige Buchprojekte werden auch noch realisiert.

Downloads