Kathrin Kirschner wurde 1974 in München geboren.

Im Jahre 1995 absolvierte sie erfolgreich die Ausbildung zur Hebamme an der LMU in München. Als freiberufliche Hebamme unterstützt sie seither werdende Eltern während der aufregenden Zeit von Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett.

Bereits während der Hebammenausbildung entdeckte Kathrin Kirschner ihr großes Interesse für alternative Heilmethoden und komplementäre Ansätze zur Schulmedizin, insbesondere für die Akupunktur und deren Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Geburtshilfe, aber auch darüber hinaus.

Sie begann daher 2004 die Ausbildung zur Heilpraktikerin an der Paracelsus Schule Landshut und legte die Prüfung 2007 erfolgreich ab. Von da an wendete sie regelmäßig die erworbenen Akupunkturkenntnisse für Beschwerden in der Schwangerschaft an.

Zwei Jahre später, 2009, schloss sie zwei weitere Fortbildungen ab. Seitdem ist sie zertifizierte Familienhebamme und darüber hinaus SAFE Mentorin. Im Rahmen des SAFE Curriculums werden (werdende/junge) Eltern von den SAFE Mentorinnen unterstützt und angeleitet eine sichere Bindung zu ihrem Kind aufzubauen.

Während dieser Jahre befasste sie sich immer wieder sehr intensiv in ihrer Tätigkeit als Hebamme praktisch als auch theoretisch mit den Anwendungsbereichen der Akupunktur. Die Akupunktur bestätigte sich als ein überaus wichtiges Hilfsmittel, von dem die Frauen insbesondere in dieser sensiblen Zeit in großem Maße profitieren. Häufig stehen sie schulmedizinischen Medikamenten kritisch gegenüber, im Gegensatz dazu stehen sie der Akupunktur offen gegenüber und fassen großes Vertrauen in die Wirksamkeit der TCM.

Um ihr Wissen zu vertiefen und die Frauen bestmöglich in Hinblick auf die TCM zu behandeln nahm sie an der Akupunkturausbildung nach Thews teil, die sie 2010 mit Erfolg absolvierte.

Um die Familien und ihre Patienten nach extrem belastenden Ereignissen und Erfahrungen noch besser unterstützen zu können, startete sie 2013 eine weitere, 15monatiges fachübergreifendes Ausbildungscurriculum in traumazentrierter Fachberatung und Traumapädagogik.

Ihr therapeutischer Schwerpunkt richtet sich auf Familien mit emotional traumatischen und belastenden Erlebnissen Rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Hier ist es ihr sehr wichtig das auch bereits Säuglinge adäquate Unterstützung bekommen.

2008 wagte sie dann den Sprung in die Selbständigkeit und eröffnete in ihrer Heimatstadt Waldkirchen, Niederbayern ihre eigene Praxis.

Durch ihre sehr umfangreichen Kenntnissen als Hebamme und Heilpraktikerin etablierte sich die Praxis in den vergangenen 7 Jahren sehr schnell. Mittlerweile arbeiten in dem Praxisteam zwei weitere Hebammen, zwei Kinderkrankenschwestern und eine Arzthelferin. So konnte das Praxisangebot erweitert werden und Kathrin Kirschner sich weiter auf die Behandlung mit TCM spezialisieren.

Downloads